top of page
  • MK

Ärger im Jura

2. Mannschaft

In Wileroltigen musste die 2. Mannschaft gleich mit 10:1 vom Platz. Der Ehrentreffer erzielte Adrian Helscher, für mehr reichte es leider nicht. Nächste Woche gehts am Italienweekend gegen den FC Grünstern weiter. Anpfiff auf dem Sportplatz Beunde ist am Samstag um 16:00 Uhr.



1. Mannschaft

Das Team von Beat Martinetz reiste am Samstagnachmittag in die Tiefen des Juras zum FC Court. In Erinnerung bleibt das Hinspiel, welches Rüti in Safnern souverän mit 4:0 gewonnen hat. Dabei wollte der FC Court gegen Ende des Spiels beim Stand von 3:0 unter Protest spielen, weil die Tore zu wenig gross gewesen seien. Rüti wusste also, dass es ein hitziges Spiel geben wird.


Ohne die gesperrten Leistungsträger Mirco und Sacha Stauffer und mit einigen angeschlagenen Spieler musste Beat Martinetz das Team aufstellen. Bevor allerdings gespielt werden konnte, mussten noch die Linien des Spielfeldes gezeichnet werden. Das Spiel konnte dann mit einer Verzögerung von etwa 10 Minuten gestartet werden. Der Start in die Partie war von beiden Seiten gemächlich, zu grossen Torchancen kam es nicht. Rüti versuchte sich mit Kombinationen vor das Tor von Court zu spielen. Nach etwa 25 Minuten wurde Michel Zahnd nach einem Freistoss von Gentrit Gerbavci unsanft von den Beinen geholt. Gentrit Gerbavci liess sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte souverän zur 1:0-Führung. Kurze Zeit später musste der Torschütze verletzungsbedingt ausgewechselt werden und auch Manuel Schaller musste sich aufgrund einer Grippe auswechseln lassen. Vor der Pause rettete Torwart Damian Berger das Team mehrmals mit starken Paraden vor dem Ausgleichstreffer. Bereits vor der Pause provozierten Spieler und Fans den SC teils massiv. Nach dem Pausentee wurde das Spiel immer hektischer. Rüti fehlte die Energie, um offensiv noch viel auszurichten. Court drückte und hatte mehr vom Spiel, viele Grosschancen liess Rüti allerdings nicht zu. In Person von Nicklas Meyer und Thimo Lobnig vergab Rüti hingegen zwei Grosschancen. Court gelang nach einem Freistoss per Kopf dann doch noch das nicht ganz unverdiente 1:1. In einer hitzigen Schlussphase gab es noch mehrere gelbe Karten, kein Team konnte jedoch das Siegtor erzielen. Nach dem Abpfiff kam es zu einer Rudelbildung, wo ein Rütiger von einen Gegenspieler geschlagen wurde. Auch der Präsident vom FC Court konnte sich, wie schon im Hinspiel in Safnern, nicht beherrschen.


Nun, dieses Kapitel ist abgeschlossen und der Sportclub befindet sich nach wie vor im Mittelfeld der Tabelle. Nächsten Sonntag trifft das Team zu Hause auf den zweitplatzierten FC Azzurri Bienne. Spielbeginn ist um 10:00 Uhr, wir freuen uns auf zahlreiche Besuchende.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page