top of page
  • MK

Pflichtsieg in Nidau

Aktualisiert: 28. Apr.

2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft startete gegen Radelfingen denkbar in die Partie und lag bereits nach einer Viertelstunde mit 2:0 zurück. Bei der 1:4§ Niederlage war Dustin Affolter einziger Torschütze der Blau-Weissen. Die 2. Mannschaft hat nun eine spielfreie Woche und trägt am 4. Mai um 18:00 Uhr im Rahmen des Italien Weekends ein Testspiel gegen den FC Leuzigen aus. In der Meisterschaft trifft das Team dann am Samstag, 11. Mai 2024 zu Hause auf den FC Grünstern.




1. Mannschaft

Das Team von Diego Glauser gastierte am Samstagabend beim Tabellenschlusslicht aus Nidau. Dabei waren im Blick auf die Rangliste 3 Punkte absolute Pflicht. Die Mannschaft startete aktiv in die Partie und hatte von Beginn an alles im Griff. Defensiv liess der Sportclub in der ersten Halbzeit gar nichts zu. Bereits nach 10 Minuten konnte Marco Cunha das 1:0 erzielen. Sacha Stauffer lancierte mit einem langen Ball Micha Kuchen auf der linken Seite, dieser zog an die Grundlinie in den Sechzehner und spielte Marco Cunha an, der nur noch einschieben musste. Kurze Zeit später schlug Kevin Knörr einen Eckball in die Mitte und in einem Durcheinander behielt Captain Lukas Roth den Durchblick und konnte zum 2:0 einschieben. Das 3:0 erzielte wieder Cunha mit einem schönen Schuss, die Vorlage kam von Leon Suter. Noch vor der Pause schickte Kevin Knörr Thimo Lobnig in Tiefe und dieser hatte keine Probleme, auf 4:0 zu stellen. Nach der Pause liess die Rüti-Defensive vermehrt Chancen für Nidau zu und verteidigte nicht mehr so souverän wie noch in der 1. Halbzeit. Gentrit Gerbavci konnte allerdings das 5:0 erzielen. Leon Suter setzte sich auf der rechten Seite durch und passte den Ball auf Gerbavci, der nur noch einschieben musste. Kurze Zeit später konnte Gentrit Gerbavci nach schöner Vorlage von Sacha Stauffer den Doppelpack perfekt machen. Das 7:0 von Sacha Stauffer war das schönste Tor des Abends. Der Mittelfeldmotor traf den Ball aus 16 Metern perfekt und netzte per Traumtor ein. Nur wenige Zeigerumdrehungen später konnte Leon Suter den Torhüter sehenswert überloben und stellte auf 8:0, was auch das Schlussresultat war.


Der Pflichtsieg konnte eingefahren und drei weitere Punkte auf dem Konto zu verbuchen. Rüti hatte allerdings weitere gute Torchancen, um das Skore noch weiter zu erhöhen. Nächsten Sonntag gastiert der SCI Esperia auf dem Sportplatz Beunde. Anpfiff ist um 10:00 Uhr.







Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page